Eine Stärkung der beruflichen Bildung

Zum Start des Schleswig-Holsteinischen Instituts für Berufliche Bildung (SHIBB) sagt die Sprecherin für berufliche Bildung der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Ines Strehlau (18. Januar 2021):

Die Errichtung des SHIBB ist eine Stärkung der beruflichen Bildung. Zukünftig werden die zuständigen Mitarbeiter*innen nicht mehr verteilt in vier verschiedenen Ministerien sitzen, sondern Tür an Tür in einem Institut arbeiten. Diese Vision hatten wir, als wir Grüne im Sommer 2014 den Aufschlag für die Errichtung eines SHIBB gemacht haben.
Es ist kein Geheimnis, dass wir damit gehadert haben, dass das Institut eine nachgeordnete Behörde des Wirtschaftsministeriums wird. Unsere Befürchtung war, dass die berufliche Bildung zu sehr dem Ziel der Fachkräftegewinnung untergeordnet wird und die vielfältigen schulischen Ausbildungen und das berufliche Gymnasium ins Hintertreffen geraten.
Durch das breit aufgestellte Kuratorium, die Expertise, die aus dem Bildungsministerium und aus den beruflichen Schulen in das Institut wechseln wird, und nicht zuletzt aufgrund der vielen Gespräche, die wir als Koalition dazu geführt haben, sind wir nun aber optimistischer, dass die berufliche Bildung in ihrer Breite erhalten bleibt – und dass das SHIBB die berufliche Bildung insgesamt stärken wird.

zurück

URL:https://ines-strehlau.de/startseite/expand/791378/nc/1/dn/1/