Es bleibt eine Aufgabe, den Übergang von der Schule in den Beruf reibungsloser zu gestalten

Stellungnahme zur Bilanz am Ausbildungsmarkt Schleswig-Holstein (1. November 2021)

„Es bleibt eine Aufgabe, den Übergang von der Schule in den Beruf reibungsloser zu gestalten. Deshalb ist es gut, dass wir als Jamaika-Koalition die Berufsorientierung weiter stärken. Das Fach Berufsorientierung wird seit diesem Schuljahr auch in der Oberstufe der Gemeinschaftsschulen und der Gymnasien verpflichtend angeboten.

Zur Berufsorientierung gehört unbedingt auch die Praxis in den Betrieben. Auf Grüne Initiative unterstützt das Land seit dieser Wahlperiode das Programm „Produktives Lernen“ an sieben Schulen im Land. Dort arbeiten und lernen die Schüler*innen in den Klassen 8 und 9 über zwei Jahre in verschiedenen Praktikumsbetrieben. Viele Jugendliche haben durch das Programm wieder Spaß am Lernen und werden erfolgreich in Ausbildungen vermittelt. Dieses Programm müssen wir ausweiten, sodass in jedem Kreis und jeder kreisfreien Stadt mindestens eine Schule das Produktive Lernen anbietet.“

Weitere Infos zum Produktiven Lernen gibt es hier.



zurück

URL:https://ines-strehlau.de/berufliche-bildung/expand/829699/nc/1/dn/1/